Im Haus Nr. 69 wohnen verschiedenste Menschen – sie kennen sich vom Sehen, aber von ihrem Leben, ihrem Lieben und ihrer Lust wissen sie nichts. Dabei hatte die ältere Frau aus dem zweiten Stock Sex im Kornfeld und fand es sehr pieksend. Das Paar obendrüber fesselt sich manchmal und manchmal auch nicht. Sie alle erzählen hier ganz offen von Leidenschaft und Zweifeln.

Theater der Dinge über ein Thema, über das die meisten denken und die wenigsten sprechen.

Bei dieser Inszenierung besteht die Möglichkeit einer Audiodeskription für blindes und sehbehindertes Publikum.

Idee und Realisierung: Josephine Hock
Dramaturgie: Clara Fritsche
Audiodeskription: Jutta Polić, Nicolai Audiodeskription
Koproduktion mit: Schaubude Berlin

Premiere: 25.09.20 in der Schaubude Berlin

Februar 18, 2020